Zurück zur Übersicht

28.04.2021 News

Womo.blog baut die neue EFOY Brennstoffzelle ein

Für viele Camper, die gerne autark stehen, aber dennoch viel Strom brauchen, ist sie kaum wegzudenken – die EFOY Brennstoffzelle. So auch bei Herrn Rode von Womo.blog. Er hat zu Ostern, nach vier unbeschwerten Jahren mit der EFOY COMFORT auf die neue EFOY 150 umgerüstet.

Jürgen Rode nennt es "Stromerzeugen 2.0" und meint damit die EFOY Brennstoffzelle. Wer bei jedem Wetter unterwegs ist und Verbraucher wie Smartphone, Laptop, Kaffeemaschine, Kameras, TV und vielleicht sogar ein bis zwei E-Bikes dabei hat, der braucht viel Strom. Mit der EFOY an Bord muss man sich gelegentlich um den Wechsel der Tankpatronen kümmern, ansonsten funktioniert sie aber vollautomatisch und wartungsfrei. Zum Thema Verbrauch schreibt Herr Rode, "Im gesamten Jahr 2019 waren es vier Kanister Methanol. Bei einmal vier Wochen und dreimal je ein bis zwei Wochen Urlaub." Viele wissenswerte Dinge zur EFOY Brennstoffzelle und wo er die EFOY einbaut, seht ihr in seinem aktuellen Video.