Glossar

Doppelt profitieren durch Kraft-Wärme-Kopplung

Brennstoffzellen nehmen bei der Energieversorgung eine Scharnierfunktion ein. Sie sind die Schlüsseltechnologie, um einen Betriebsstoff, egal ob nun Wasserstoff oder Methanol, wieder in elektrischen Strom umzuwandeln. Auf diese Weise wird Energie einerseits transportierbar und andererseits dezentral verfügbar gemacht. Das Ganze funktioniert leistungsstark, effizient und umweltfreundlich.

weiterlesen

Primärenergie ist nicht sekundär

Die beste Energie ist diejenige, die gar nicht erst verbraucht wird. Logisch, mögen nun alle KritikerInnen landläufiger Bonmots einwenden. Doch wie soll das in einer globalisierten Welt und einer zunehmend digitaler werdenden Wirtschaftsweise funktionieren? Die Industrie braucht Energie, Autos brauchen Brennstoff und das traute Heim will geheizt werden. Womöglich lesen Sie diesen Text justament am Bildschirm Ihres PCs. Sie sehen, mit der Reduzierung des Energieverbrauchs ist es so eine Sache.

weiterlesen

Sauerstoff als Oxidationsmittel

Oxidation, Reduktion. Schonmal gehört, doch lange ist´s her. Was hat es damit nochmal auf sich? Was ist ein Oxidationsmittel? Und überhaupt: Was hat das alles mit der Brennstoffzellen-Technologie zu tun? Sehr viel, denn ohne Oxidationsmittel kann weder eine EFOY Jupiter Wasserstoff-Brennstoffzelle noch eine EFOY Direktmethanol-Brennstoffzelle arbeiten. Zum Start zunächst die Erklärung des Unterschieds: Oxidation ist eine chemische Reaktion mit Sauerstoff. Bei der Reduktion handelt es sich um eine Sauerstoffentzug-Reaktion.

weiterlesen

Sekundärenergie hat viele Facetten

Wenn es Primärenergie gibt, muss es auch Sekundärenergie geben. Darauf lässt allein schon das Präfix schließen. Um Sekundärenergie soll es sich im folgenden Text drehen. Was ist Sekundärenergie? Am besten startet man direkt mit einer Sekundärenergie-Definition. Sekundärenergie umfasst die Arten von Energie, die nicht direkt aus der Natur stammen. So gesehen, handelt es sich also um umgewandelte Primärenergie. Zur Primärenergie gehören Braunkohle, Erdöl und Erdgas, aber auch Sonnenenergie, Windkraft, Wasserkraft, Erdwärme und Gezeitenenergie.

weiterlesen

Wirkungsgrad der Brennstoffzelle

Um die Energiewende erfolgreich zu gestalten, braucht es nicht nur Strom aus erneuerbaren Quellen. Wichtig für ein Gelingen sind ebenso nachhaltige Stromerzeuger, smarte Netze und flexible Stromspeicher. Effizienz ist ein wichtiger Faktor im Zusammenspiel aller Komponenten. Doch wie lässt sich eine Aussage darüber treffen, was effizient ist und was nicht? Und wie lässt sich die Effizienz einzelner Technologien zur Stromerzeugung überhaupt messen und beziffern? Auskunft darüber gibt der Wirkungsgrad.

weiterlesen