Zurück zur Übersicht

25.01.2017 Investoren, Pressemitteilung

SFC Energy meldet Auslieferung von neuer Generation von Brennstoffzellensystemen (NGFC) an internationale Verteidigungsorganisation

SFC Energy AG meldet eine Auslieferung von NGFC-Brennstoffzellensystemen an eine internationale Verteidigungsorganisation. Die Lieferung hat einen Wert von 0,6 Mio. Euro.

Brunnthal/München, Deutschland, 25. Januar 2017 – SFC Energy AG, führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, meldet eine Auslieferung von NGFC-Brennstoffzellensystemen an eine internationale Verteidigungsorganisation. Die Lieferung hat einen Wert von 0,6 Mio. Euro.

Das NGFC-System wurde im Rahmen eines Joint Development Agreements (JDA) als vollintegrierte vergrabbare Stromquelle für netzferne Verteidigungsanwendungen unter der Erde entwickelt. Hier wird sie mit minimalstem Nutzeraufwand stationäre Geräte fünf Jahre lang abseits vom Netz zuverlässig mit Strom versorgen. Diese Fähigkeit macht sie auch zum idealen Stromerzeuger für verdeckte und Undercover-Szenarien. In der aktuellen Anwendung werden die Brennstoffzellen zusammen mit bis zu zweihundert Litern Betriebsstoff unterirdisch installiert. Bei Bedarf kann über einen oberirdischen Anschluss innerhalb weniger Minuten nachgetankt werden.

In verdeckten Einsätzen ist die Brennstoffzelle sogar noch wertvoller, da hier Solarmodule aufgrund ihrer hohen Sichtbarkeit und der regelmäßig erforderlichen Staubreinigung nicht verwendet werden können.

„Besonders im unterirdischen Einsatz bietet unsere Brennstoffzellentechnologie entscheidende Vorteile gegenüber konventionellen Stromversorgungen“, erklärt Dr. Peter Podesser, CEO von SFC Energy AG: „Die Brennstoffzellen versorgen die elektrischen Geräte jahrelang ohne Wartung und Service. Die Systeme sind völlig unsichtbar und arbeiten rund um die Uhr bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. Dies sind die Gründe, warum wir immer mehr Brennstoffzellen nicht nur in Verteidigungs- und Grenzschutzszenarien verkaufen, sondern auch für viele verdeckte und unterirdische Zivil- und Sicherheitsanwendungen.“

Brennstoffzellenprodukte von SFC Energy AG sind bei zahlreichen internationalen NATO- und PfP-Verteidigungsorganisationen im Einsatz. Brennstoffzellen- und Zubehörprodukte von SFC Energy verfügen über eine Versorgungsnummer/NATO Stock Number. Alle SFC-Brennstoffzellen und Tankpatronen sind gemäß UN3473 für den Lufttransport zugelassen. Zudem ist die Transportlogistik für die Tankpatronen weniger aufwändig als für Li-Ionen-Batterien oder Diesel.

Weitere Informationen zu den netzfernen Stromversorgungslösungen von SFC Energy für Verteidigung, Sicherheit & Überwachung, Öl & Gas, Wind-, Umwelt- und Telekommunikationsanwendungen sowie für das Verkehrsmanagement unter www.sfc-defense.com, www.efoy-pro.com und www.sfc.com.

Zu SFC Energy AG

Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender Anbieter von Direktmethanol- und Wasserstoff -Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit weltweit über 40.000 bislang verkauften Brennstoffzellen ist SFC Energy ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in Clean Energy & Mobility-Anwendungen, im Defense & Security Markt, in der Öl- und Gasindustrie sowie in Industrieanwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weiterlesen

Zustimmen