EFOY-Brennstoffzellen ab sofort in Arcona Yachten erhältlich

  • Arcona Yachts, einer der führenden europäischen Yachthersteller, entscheidet sich für EFOY als Stromversorgung an Bord
  • EFOY-Brennstoffzelle ist die immer verfügbare, leichte und leise alternative Energieversorgung für Yachten

Brunnthal/München, Deutschland, und Gustavsberg, Schweden, 29. Juni 2010 – Arcona Yachts, der zweitgrößte schwedische Bootshersteller, hat sich für die EFOY-Brennstoffzelle von SFC für unabhängige Stromversorgung an Bord seiner Yachten entschieden. Kunden der Arcona-Yachtreihe haben von jetzt an die Möglichkeit, ihr neues Boot mit EFOY-Brennstoffzelle ab Werk ausstatten zu lassen. Als optionales Zubehör liefert die EFOY-Brennstoffzelle immer verfügbare, leichte, leise, emissionsfreie sowie wetterunabhängige Stromversorgung an Bord. Arcona bietet die komplette EFOY-Produktpalette für den Freizeitmarkt an, mit Ladekapazitäten bis zu 2,2 kWh pro Tag.

“EFOY ist unsere erste Wahl, weil sie einen echten Mehrwert für unsere Kunden bietet: Verlässliche, leichte und leise Energieerzeugung an Bord unserer Yachten. Die Brennstoffzellen bieten hohe Unabhängigkeit und liefern komfortable sowie umweltfreundliche Energieversorgung an Bord. Ab sofort können Arcona-Bootsbesitzer immer und überall vor Anker gehen ohne Kompromisse bei Komfort und Sicherheit machen zu müssen”, sagt Torgny Jansson, Managing Director Arcona Yachts.

“Wir sind sehr stolz, dass sich ein so renommierter Bootshersteller wie Arcona dafür entschieden hat, EFOY als Zusatzausstattung in seinen Booten aufzunehmen,“ sagt Dr. Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender der SFC Smart Fuel Cell AG. “Mit leiser, netzferner und sauberer Stromversorgung werden wir Komfort und Sicherheit für Arcona-Kunden noch weiter erhöhen'.

Die vielen Vorteile der Brennstoffzellen sind der Grund für den internationalen Erfolg: SFC hat bereits über 18,000 der mobilen Kraftpakete weltweit verkauft. Die EFOY-Brennstoffzelle ist in fünf Leistungsklassen bei allen großen Freizeit- und Zubehörhändlern erhältlich. Tankpatronen für die EFOY gibt es an über 1.500 Verkaufspunkten in Europa zu kaufen: Eine 10-Liter EFOY-Tankpatrone enthält 11,1 kWh Strom bei einem Gewicht von 8,5 kg – genug um elektrische Verbraucher an Bord für mehrere Wochen unabhängig zu betreiben.

Weitere Informationen unter www.sfc.com, www.efoy.com. und www.arconayachts.se

 

Zu SFC Smart Fuel Cell AG

Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, hat SFC bereits seit über fünf Jahren mit großem Erfolg über 18.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden verkauft. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal, Deutschland, und betreibt eine Vertriebs- und Serviceniederlassung in den USA. Die SFC Smart Fuel Cell AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN 756857).

 

Zu Arcona Yachts

Arcona Yachts ist ein Familienunternehmen, das in den späten Sechzigerjahren gegründet wurde. Der Hauptsitz befindet sich in Gustavsberg, in der Nähe von Stockholm. Arcona hat seine Produktionsstätte an der schwedischen Westküste und in Estland, wo die kleineren Modelle gebaut werden. Arcona ist der zweitgrößte Bootshersteller in Schweden. 2009 hat die Arcona 430 die Auszeichnung zur Europäischen Yacht des Jahres gewonnen, für den das Modell 340 in der Kategorie „performance cruiser“ 2010 nominiert war. Arcona Yachts verfügt über ein Netzwerk von Partnern in Europa, die die gesamte Palette der Arcona-Modelle vermarkten und verkaufen. Arcona hat derzeit Vertretungen in Dänemark, Norwegen, Finnland, Deutschland, den Niederlanden, Italien und Großbritannien.

 

SFC Pressekontakt:

Claudia von Junker und Bigato

Public Relations

SFC Smart Fuel Cell AG

Eugen-Sänger-Ring 7

D-85649 Brunnthal

Tel. +49 89 673 592-379

Fax. +49 89 673 592-169

Email: [email protected]

 

Arcona Yachts Pressekontakt:

Torgny Jansson

Arcona Yachts AB

Gustavsbergs Hamn

S-134 40Gustavsberg

SCHWEDEN

Tel +46-8- 570 346 77

Fax +46-8- 570 346 29

Email: [email protected]

 

SFC Investor Relations:

Barbara von Frankenberg

Head of IR and PR

SFC Smart Fuel Cell AG

Eugen-Sänger-Ring 7

D-85649 Brunnthal

Tel. +49 89 673 592-378

Fax. +49 89 673 592-169

Email: [email protected]