Zurück zur Übersicht

16.03.2021 Investoren, News, Pressemitteilung

SFC Energy schließt Installation von 24 hybriden Microgrids mit EFOY Pro 12000 Duo Brennstoffzellen (500 W) mit indischem Partner FC TecNrgy Pvt Ltd. in netzfernen, nordöstlichen Gebieten ab

SFC Energy hat die Lieferung und Installation eines Auftrags über EFOY Pro 12000 DuoBrennstoffzellen (500 W) für netzferne Gebiete in vier nordostindischen Bundesstaaten erfolgreich abgeschlossen.+++ Der Auftrag wurde 2020 umsatzwirksam.

Brunnthal/München, Deutschland, 16. März 2021 – Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Direktmethanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat die Lieferung und Installation eines Auftrags über EFOY Pro 12000 Duo Brennstoffzellen (500 W) für netzferne Gebiete in vier nordostindischen Bundesstaaten erfolgreich abgeschlossen. Der Auftrag wurde 2020 umsatzwirksam.

Im Rahmen des Auftrags lieferte SFC Energy über seinen Partner FC TecNrgy Pvt Ltd. 48 EFOY Pro 12000 Duo Brennstoffzellensysteme aus. Diese werden in Solar-Hybrid-Microgrids zur Stromversorgung in netzfernen Gebieten eingesetzt. Jedes System besteht aus zwei EFOY Pro 12000 Brennstoffzellen mit einer Gesamtausgangsleistung von 1.000 Watt, einem Solarpanel mit 5.000 Watt, einer Li-Ionen-Batterie und einem intelligenten Energiemanagementmodul. Sie werden mit einem 230 Volt AC-Wechselrichter kombiniert. Die Systeme kommen zur Energieversorgung einer Gruppe von Unterkünften zum Einsatz, in der insgesamt etwa 50 Personen untergebracht sind. Die Lösung stellt die Versorgung der Beleuchtung, der Ventilation sowie den Betrieb von Entertainment-Systemen und das Aufladen von Kommunikations- und weiteren Endgeräten sicher.

Besonders bei Anwendungen in abgelegenen Gebieten wie dem Hinterland der nordöstlichen Region Indiens kann die Brennstoffzellentechnologie ihr volles Potenzial ausschöpfen. Die Region ist geprägt durch unwägbares Terrain, widrigste Wetterbedingungen, niedrige Temperaturen, lang anhaltende Regenphasen und schlechte Konnektivität. Aufgrund seiner Eigenschaften wird Methanol häufig auch als Frostschutzmittel eingesetzt und ist deshalb der perfekte Betriebsstoff für diese Art von Umgebung. Diese Qualität und der zudem sehr geringe Verbrauch der SFC-Brennstoffzellen sind signifikante logistische Vorteile für die Versorgung gegenüber herkömmlichen Dieselgeneratoren. Die Brennstoffzellen benötigen weniger als einen Liter Betriebsstoff pro Stunde. Im Durchschnitt werden die Einheiten nicht mehr als sechs Stunden pro Tag betrieben, es sei denn, es kommt zu einer Dunkelphase, in der das Solarpanel keinen Strom erzeugen kann. Dies vereinfacht die Logistik und reduziert die Notwendigkeit, hohe Kraftstoffvorräte aufzubauen, wie es bei Dieselgeneratoren der Fall ist.

Im Vergleich zu konventionellen Generatoren bieten EFOY Brennstoffzellen zahlreiche zusätzliche Vorteile, die höchsten Ansprüchen genügen. Die Brennstoffzellen sind leiser im Betrieb und produzieren weniger Abwärme. Die geringere Geräuschemission und Wärmesignatur sind klare Vorteile für die Anwender im Feld. Die Aggregate stoßen zudem keine umweltschädlichen Emissionen wie Stickoxide (NOx), Kohlenmonoxid (CO) oder Feinstaub aus und versorgen alle Endgeräte zuverlässig und umweltschonend mit Strom. Damit sind sie die perfekte Energieversorgungslösung für die Installation in der Nähe von Wohn- und Ruhebereichen, da sie nicht den Dauerlärm herkömmlicher Generatoren verursachen.

„SFC-Brennstoffzellen zeigen vor allem in abgelegenen Regionen abseits des konventionellen Stromnetzes eine überlegene Leistung. Besonders im Vergleich zu Dieselgeneratoren entfalten sie ihr volles Potenzial. Diese erste serielle Installation dieser Art in Indien ist ein wichtiger Schritt für uns und unseren Partner. Wir sehen in Indien und weltweit großes Wachstumspotenzial, das wir mit unseren innovativen und bewährten Brennstoffzellenlösungen erschließen wollen", sagt Dr. Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender der SFC Energy AG.

„Brennstoffzellen werden aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit, ihres geringen Wartungsaufwands und ihrer massiven logistischen Vorteile von indischen Kunden immer stärker nachgefragt, insbesondere von Regierungsbehörden. Sie spielen überall dort eine wichtige Rolle, wo man sich nicht auf konventionelle Energieversorger verlassen kann. Wir sehen eine sehr gute Zukunft für SFC-Systeme in Indien und nehmen nun auch Wasserstoffbrennstoffzellen von SFC in unser Portfolio auf“, sagt Karandeep Singh, Geschäftsführer von FC TecNrgy Pvt Ltd.

Weitere Informationen zur neuen EFOY Pro Generation finden Sie unter: www.efoy-pro.com

Weitere Informationen zu den netzfernen Stromversorgungslösungen von SFC Energy für Clean Energy & Mobility, Defense & Security, Öl & Gas und Industrie unter www.sfc.com.

Zu SFC Energy AG

Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 50.000 Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

SFC Pressekontakt

Jens Jüttner
Tel. +49 89 125 09 03-32
Email: [email protected]
Web: sfc.com

IR Kontakt

Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: [email protected]
Web: sfc.com

Downloads

Presse Kit