Zurück zur Übersicht

16.02.2017 Investoren

SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2016 – Mit hohem Auftragsbestand ins Geschäftsjahr 2017 gestartet

Wachstum und verbesserte Profitabilität für 2017 erwartet – Die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 wird mit Veröffentlichung des Geschäftsberichtes am 6. April 2017 bekannt gegeben.

  • Vorläufiger Konzernumsatz sinkt auf EUR 44,0 Mio. (Vorjahr: EUR 47,3 Mio.) aufgrund des schwachen Öl- und Gasmarktes
  • Vorläufiges EBITDA verbessert sich auf minus EUR 2,5 Mio. (Vorjahr: minus EUR 4,7 Mio.)
  • Starkes Q4/2016: Umsatz bei EUR 12,7 Mio. (Q4/2015: EUR 11,0 Mio.), EBITDA positiv bei EUR 0,2 Mio. (Q4/2015: minus EUR 1,1 Mio.) -Auftragsbestand mehr als 40 % über Vorjahr bei EUR 16,9 Mio.
  • Wachstum und verbesserte Profitabilität für 2017 erwartet – Die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 wird mit Veröffentlichung des Geschäftsberichtes am 6. April 2017 bekannt gegeben.

Brunnthal/München, 16. Februar 2017 – Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungen auf Basis von Brennstoffzellen, veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016. Der vorläufige Umsatz der Gruppe reduzierte sich im Berichtszeitraum auf rund EUR 44,0 Mio. im Vergleich zu EUR 47,3 Mio. im Vorjahr. Der Rückgang begründet sich im Wesentlichen durch die Schwäche im Öl- und Gasmarkt. Trotz des rückläufigen Umsatzes hat sich die Profitabilität der SFC Energy AG im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich verbessert. Das vorläufige EBITDA erhöhte sich von minus EUR 4,7 Mio. im Jahr 2015 auf minus EUR 2,5 Mio. im Jahr 2016.

Im vierten Quartal 2016 erzielte SFC Energy einen Konzernumsatz von EUR 12,7 Mio. (Q4/2015: EUR 11,0 Mio.) und ein positives EBITDA von EUR 0,2 Mio. nach minus EUR 1,1 Mio. im entsprechenden Vorjahresquartal.

Obwohl das Geschäftsjahr 2016 aufgrund des schwierigen Öl- und Gasmarktes insgesamt unbefriedigend war, hat die SFC Energy AG in ihrem Geschäft bedeutende Meilensteine, insbesondere im wichtigen Segment Sicherheit & Industrie, erreicht. „Mit Ölpreisen von unter 30 US-Dollar gestaltete sich der Start ins Jahr 2016 als Herausforderung. Durch eine strenge Kostenkontrolle und ein starkes Industrie- und Verteidigungsgeschäft ist es uns gelungen, die Ertragskraft der SFC Energy trotz geringerer Umsätze deutlich zu verbessern“, sagt Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.

„Mit einem deutlich höheren Ölpreis von mehr als 50 US-Dollar sehen wir eine signifikante Erholung des Öl- und Gasgeschäfts. Darüber hinaus entwickelt sich der Bereich Verteidigung & Sicherheit weiterhin sehr gut. Wir sind davon überzeugt, dass sich SFC Energy mit ihren Investitionen in die Präsenz- und Produktqualifikationen sehr gut im Markt positioniert hat, um wieder zu einem nachhaltigen Wachstum zurückzukehren und die Profitabilität im Jahr 2017 weiter zu verbessern“, so Dr. Podesser. Untermauert wird diese Annahme auch von einem hohen Auftragsbestand, der zum Jahresende 2016 bei EUR 16,9 Mio. lag, das entspricht einem Plus von über 40 % gegenüber Ende 2015 (Vorjahr: EUR 11,8 Mio.).

Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2016 sowie Informationen zur Prognose 2017 wird die SFC Energy AG mit dem Geschäftsbericht 2016 am 6. April 2017 veröffentlichen.

Für interessierte Anleger, Analysten und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute, am 16. Februar 2017, um 10:00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten. Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an [email protected].

Zu SFC Energy AG

Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 50.000 Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

IR Kontakt

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: [email protected]
Web: crossalliance.de