SFC erhält Auftrag von Daimler: Brennstoffzellen zur Bordstromversorgung in Behördenfahrzeugen


SFC Smart Fuel Cell AG / Sonstiges

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Brunnthal/München, 27. Juli 2009 - Die SFC Smart Fuel Cell AG, Technologie- und Marktführer für mobile und netzferne nergieversorgungslösungen mittels Brennstoffzellen, hat von der Mercedes Benz Niederlassung Köln/Leverkusen der Daimler AG einen Auftrag zur Lieferung von über 130 EFOY Pro-Brennstoffzellensystemen im Jahr 2009 erhalten.

Die Daimler AG wird die Systeme vom Typ EFOY Pro 1600 zur Bordstromversorgung von professionell genutzten Fahrzeugen verwenden. Ein Großteil der Geräte wird in bestehenden Behördenfahrzeugen des Typ Mercedes-Benz Sprinter nachgerüstet. Ein weiterer Teil der Geräte wird in neue Sprinter eingebaut.

'Dieser Auftrag belegt die marktführende Stellung von SFC im Bereich mobiler Brennstoffzellen für die Stromversorgung an Bord von Fahrzeugen', sagt Dr. Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender der SFC Smart Fuel Cell AG. 'Gerade im Markt der professionellen Nutzer ist der Bedarf nach einer zuverlässigen Langzeitenergieversorgung fern der Steckdose sehr groß. Wir sehen in diesem Bereich eines der Kernwachstumsfelder für unser Unternehmen.'

Die mit Brennstoffzelle ausgestatteten Sonderfahrzeuge werden von behördlichen Anwendern durchgängig über acht und mehr Stunden als mobiles Büro zur Erhebung wichtiger Daten genutzt. Dafür benötigen sie ein hohes Maß an Funktionalität. Die zuverlässige Stromversorgung der in diesen
Sonderfahrzeugen verwendeten Geräte fern der Steckdose stellte bislang ein erhebliches Problem dar. Oft stehen die Fahrzeuge weit entfernt vom öffentlichen Stromnetz, das Laufenlassen des Motors zur Stromerzeugung verbietet sich aus Umwelt- und Kostengründen, Generatoren stellen im Betrieb über Stunden eine zu große Lärm- und Abgasbelastung für die Fahrzeugbesatzung dar. Die EFOY Pro-Brennstoffzelle an Bord löst dieses Problem auf umweltfreundliche Art: sie lädt die Verbraucherbatterien vollautomatisch, leise und ohne jegliche Abgasbelastung immer wieder auf. Dies macht ein Nachladen an der Steckdose oder im Depot überflüssig. Dadurch können die Fahrzeuge flexibel eingesetzt werden, zusätzliche Fahrten ins Depot zum Aufladen der Batterien entfallen.
Mit diesem erneuten Auftrag zur Ausstattung von Sonderfahrzeugen an SFC werden gegen Ende des Jahres bereits knapp 400 Behördenfahrzeuge mit EFOY Brennstoffzelle auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Die flächendeckende Versorgung mit Tankpatronen für diese Anwendung wird über die Verkaufsstellen eines Großhändlers sichergestellt. Insgesamt sind die EFOY Tankpatronen europaweit an über 1.200 Verkaufsstellen erhältlich.

Die EFOY Pro 1600 ist Teil der EFOY-Brennstoffzellenreihe von SFC. Brennstoffzellen von SFC kommen in immer mehr Freizeit-, Industrie-, Mobilitäts- und Verteidigungsanwendungen weltweit zum Einsatz, überall dort, wo es auf die zuverlässige, komfortable und umweltfreundliche Bereitstellung von Strom fern der Steckdose ankommt. Das Unternehmen hat bereits über 14.000 EFOY-Brennstoffzellen an internationale Industrie- und Endkunden verkauft.

Zu SFC Smart Fuel Cell AG
Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der
Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, hat SFC bereits seit über fünf Jahren mit großem Erfolg über 14.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden verkauft. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2000. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal, Deutschland, und betreibt eine Vertriebs- und Serviceniederlassung in Atlanta, USA.



Barbara von Frankenberg - Head of IR and PR - SFC Smart Fuel Cell AG -Eugen-Sänger-Ring 4 - D-85649 Brunnthal - Tel. +49 89 673 592- 378 Fax. +49 89 673 592-169 - Email: [email protected] SFC

27.07.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     SFC Smart Fuel Cell AG
              Eugen-Saenger-Ring 4
              85649 Brunnthal
              Deutschland
Telefon:      +49 (89) 673 592 - 100
Fax:          +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:       [email protected]
Internet:     www.sfc.com
ISIN:         DE0007568578
WKN:          756857
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service