SFC Smart Fuel Cell AG: Vorläufige Zahlen mit Konzernabschluss bestätigt - Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf Wachstumskurs


SFC Smart Fuel Cell AG / Jahresergebnis

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Umsatz, Ergebnis und liquide Mittel gemäß vorveröffentlichten Zahlen
- Umsatz trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds leicht gestiegen
- Produktanteil am Umsatz mit 75,9 Prozent weiter erhöht (2007: 71,0     Prozent)

Brunnthal, 24. März 2009 - Die SFC Smart Fuel Cell AG, Technologie- und Marktführer für mobile und netzferne Energielösungen basierend auf Brennstoffzellen, bestätigt nach geprüftem Konzernabschluss die am 26. Januar 2009 vorveröffentlichten Zahlen. Wie angekündigt, konnte das Unternehmen trotz allgemein schwieriger Wirtschaftslage, die insbesondere im Volumenmarkt Freizeit spürbar wurde, mit insgesamt TEUR 14.554 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr (TEUR 14.351) leicht steigern (plus 1,4 Prozent. Dabei ist der überwiegende Teil des Wachstums auf Umsätze mit EFOY-Brennstoffzellen zurückzuführen.

Das EBIT 2008 war mit minus TEUR 4.501 4,4 Prozent besser als im Vorjahr (2007: minus TEUR 4.707). Die Bruttomarge konnte 2008 weiter verbessert werden (2008: 18,5%, 2007: 17,4%). In dieser erneuten Margensteigerung kommt die weiter konsequent umgesetzte Reduzierung der Herstellkosten von EFOY-Brennstoffzellen zum Tragen. Auch das Ergebnis nach Steuern konnte mit minus TEUR 2.355 erneut um 6,7 Prozent verbessert werden (2007: minus TEUR 2.524).

Der Bestand an liquiden Mitteln lag zum 31. Dezember 2008 bei TEUR 45.568 (31. Dezember 2007: TEUR 52.945). Damit wurden durch Ausgabendisziplin und professionelles Working Capital Management die gesteckten Ziele hinsichtlich Cash Flow und Working Capital erneut übertroffen.
Insgesamt wurden 2008 4.795 EFOY-Geräte verkauft (2007: 4.483), das entspricht einer Absatzsteigerung von 7,0 Prozent und belegt die Tatsache, dass sie in zahlreichen Märkten einen echten Nutzwert bieten und auch in konjunkturell schwierigen Zeiten nachgefragt werden. Im am stärksten von der wirtschaftlichen Krise betroffenen Freizeitmarkt führen mittlerweile 37 europäische Reisemobilhersteller die EFOY-Brennstoffzelle entweder als Standard- oder optionale Ausstattung in ihren Fahrzeugprogrammen. Insbesondere im Bereich der industriellen Anwendungen, in denen die zuverlässige Verfügbarkeit von Strom fern der Steckdose an erster Stelle steht, konnte SFC 39,8 Prozent mehr EFOY-Brennstoffzellen als im Vorjahr verkaufen. Im Bereich Verteidigung wurde der Produktumsatz mit portablen Brennstoffzellensystemen um 46,7 Prozent gesteigert, der Umsatz mit Entwicklungsaufträgen reduzierte sich hingegen durch Verzögerungen bei der Vergabe von Folgeaufträgen.

Zum 31. Dezember 2008 beschäftigte die SFC Smart Fuel Cell AG 108 Mitarbeiter (31. Dezember 2007: 91 Mitarbeiter).

Für das Geschäftsjahr 2009 strebt der Vorstand ein deutliches Wachstum in den Bereichen Industrie und Verteidigung an. Eine wichtige strategische Zielsetzung besteht darin, SFC durch breitere Aufstellung weniger anfällig für die ausgeprägten saisonalen und konjunkturellen Schwankungen des Freizeitmarktes zu machen. Weiteres Ziel für as Geschäftsjahr 2009 ist eine Verbesserung des Betriebsergebnisses (EBIT), die durch weiteres Umsatzwachstum und Fortsetzung konsequenter Produktkostenreduzierung auch bei zunächst weiterhin negativen Cashflows erreicht werden soll.
Der Geschäftsbericht der SFC Smart Fuel Cell AG steht auf der Homepage des Unternehmens unter www.sfc.com zum Download zur Verfügung.
Zu SFC Smart Fuel Cell AG

Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, hat SFC bereits seit über vier Jahren mit großem Erfolg über 13.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden verkauft. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2000. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal, Deutschland, und betreibt eine Vertriebs- und Serviceniederlassung in Atlanta, USA.



SFC Investor Relations:
Barbara v. Frankenberg 
Investor Relations Managers
SFC Smart Fuel Cell AG
Eugen-Sänger-Ring 4
D-85649 Brunnthal 
Tel. +49 89 673 592 378
Fax. +49 89 673 592 169
Email: [email protected]
Web: www.sfc.com


24.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     SFC Smart Fuel Cell AG
              Eugen-Saenger-Ring 4
              85649 Brunnthal
              Deutschland
Telefon:      +49 (89) 673 592 - 100
Fax:          +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:       [email protected]
Internet:     www.sfc.com
ISIN:         DE0007568578
WKN:          756857
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service