SFC Smart Fuel Cell AG: Vertragsverlängerung für Dr. Peter Podesser


SFC Smart Fuel Cell AG / Sonstiges

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Brunnthal/München, 19. Dezember 2008 - Der Aufsichtsrat der SFC Smart Fuel Cell AG hat die Bestellung und den Vorstandsvertrag für den Vorstandsvorsitzenden Dr. Peter Podesser bis zum 31.12.2011 verlängert.
Peter Podesser, der seit November 2006 Vorstandsvorsitzender der SFC Smart Fuel Cell AG ist, wird weiterhin die Bereiche Strategie, Vertrieb, Marketing, Finanzen, Personal und Kommunikation verantworten.

Zu SFC Smart Fuel Cell AG
Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, hat SFC bereits seit über vier Jahren mit großem Erfolg über 10.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden verkauft. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2000. 19.12.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     SFC Smart Fuel Cell AG
              Eugen-Saenger-Ring 4
              85649 Brunnthal
              Deutschland
Telefon:      +49 (89) 673 592 - 100
Fax:          +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:       [email protected]
Internet:     www.sfc.com
ISIN:         DE0007568578
WKN:          756857
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service