Die neue EFOY Pro Series von SFC - 100% zuverlässige Stromversorgung für netzferne industrielle Anwendungen

  • Große Kosteneinsparungen mit EFOY Pro Series
  • Ideal für den Außeneinsatz; wetterunabhängig, wartungsfrei
  • Wochenlang netzferner Betrieb ohne Benutzereingriff

Brunnthal, 19. September 2008 - Netzferne Industriesysteme von Sicherheitskameras, über Mess- und Frühwarnsensoren bis hin zu Verkehrsleitsystemen müssen zuverlässig funktionieren - bei jedem Wetter und rund um die Uhr. Beim netzfernen Betrieb stellt sich daher schnell das Problem der sicheren Energieversorgung. SFC Smart Fuel Cell AG, Technologie- und Marktführer für mobile und netzferne Energielösungen auf der Basis von Brennstoffzellen, hat jetzt mit der neuen Produktreihe EFOY Pro Series eine leise und autarke Energielösung für professionelle Anwender und deren spezielle Bedürfnisse geschaffen.

Die EFOY Pro liefert wartungsfrei, netzfern und zuverlässig Energie für nahezu unbegrenzte Zeit - solange sie über Betriebsstoff verfügt. In einer M28 Tankpatrone mit einem Inhalt von 28 Litern, stecken beispielsweise 31,1 Kilowattstunden Strom. Genug um z.B. eine 25 W-Sicherheitskamera über 50 Tage lang ohne jeglichen Benutzereingriff zu betreiben. Alle Brennstoffzellen der EFOY Pro Series lassen sich ideal mit anderen Energiequellen kombinieren. Dabei schaltet sich die Brennstoffzelle immer dann zu, wenn zusätzlicher Strom benötigt wird.

Erfolgreiche Anwendungen zeigen das hohe Kosteinsparungspotenzial der neuen Brennstoffzellenreihe. Die Firma Tedas Security Solutions aus den Niederlanden setzt die neuen EFOY Pro Series von SFC in Sicherheitsanwendungen ein. 'Gerade für mobile kritische Einsatzszenarien, wo es in der Tat um Leben und Tod gehen kann, ist die EFOY Pro für uns ein echter Problemlöser', sagt Harriëtte van Kuijk von Tedas Security Solutions. 'Sie rentiert sich im Einsatz schon nach vier Wochen. Denn die Betriebskosten einer Batterielösung übersteigen die Anschaffungskosten der EFOY Pro Brennstoffzellen bei Weitem. Bei uns in Holland muss man zu den Einsatzorten in der Regel mindestens 100 Kilometer fahren. Bei einem Batterieeinsatz muss dieser Weg jeden zweiten Tag zurückgelegt werden und Personal dafür abgestellt werden. Insgesamt entstehen soca. 1.000 Euro Betreuungs- und Logistikkosten pro Woche, die man mit der EFOY Pro einspart', so van Kuijk weiter.

Auch die Autobahnmeisterei München Nord setzt die neuen EFOY Pro Series Brennstoffzellen von SFC ein. 'Für uns sind vor allem die Logistikvorteile des Einsatzes von Brennstoffzellen entscheidend. Besonders beim Verkehrsleitanhänger ergeben sich hier enorme Einsparungen', sagt Peter Scheidler, Kfz-Meister und Fuhrparkleiter bei der Autobahnmeisterei München Nord. 'Das zeigt sich besonders beim Verkehrsleitanhänger. Bislang mussten wir alle acht Stunden auf die Autobahn und den Anhänger auswechseln, weil die Batterien leer waren - auch am Wochenende. Mit der EFOY Pro ist ein durchgängiger Betrieb ohne Benutzereingriff über sieben Tage möglich. Damit sparen wir 108 Arbeitsstunden pro Monat, ein Kostenvorteil von fast 9.000 Euro bzw. eine Ersparnis von 89 Prozent', so Scheidler weiter

'Wir kombinieren unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und dem kommerziellen Einsatz von Brennstoffzellen mit den Anforderungen von professionellen Anwendern und schaffen so eine maßgeschneiderte Produktreihe für industrielle Einsätze' erklärt Dr. Peter Podesser, CEO von SFC Smart Fuel Cell AG. 'Der industrielle Bereich ist für uns ein Wachstumsmarkt, den wir mit diesem einzigartigen Produkt erobern werden', so Podesser.

Die EFOY Pro Series gibt es in drei verschiedenen Modellen: EFOY Pro 600, EFOY Pro 1200 und EFOY Pro 1600 mit einer Ladekapazität von 600 bis 1600 Wattstunden pro Tag, je nach Bedarf der Anwendung. Das alles spart Personal- und Logistikkosten im Einsatz.

Mit einer Größe von 44 x 19 x 28 cm und etwa acht Kilogramm Gewicht passt die EFOY Pro Brennstoffzelle in jeden Schaltschrank und jedes Fahrzeug. Für den zuverlässigen Betrieb im Außeneinsatz bei Wind und Wetter bietet die SFC Smart Fuel Cell AG zusätzlich den EFOY Pro Cube an. Dort sind in einer wetterfesten, unauffälligen Kiste bereits alle Anschlüsse und Kabel vorinstalliert für jede Batterie- und Tankpatronen-Größe.

Die EFOY Pro Series Produktreihe kann ab sofort über die Vertriebspartner von SFC international bezogen werden. Die EFOY Pro gibt es auch als Longlife-Variante mit einer garantierten Lebensdauer von 5.000 Betriebsstunden oder 30 Monaten. Damit bietet das Produkt eine kalkulatorische Sicherheit für jeden professionellen Nutzer.

Zu SFC Smart Fuel Cell AG

Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, hat SFC bereits seit über vier Jahren mit großem Erfolg mehr als 9.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden verkauft. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2000.

SFC Pressekontakt:
Ulrike Schramm
Public Relations Manager
SFC Smart Fuel Cell AG
Eugen-Sänger-Ring 4
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-379
Fax. +49 89 673 592-369
Email: [email protected]
Web: www.sfc.com

SFC Investor Relations:
Barbara v. Frankenberg
Investor Relations Manager
SFC Smart Fuel Cell AG
Eugen-Sänger-Ring 4
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592 378
Fax. +49 89 673 592 369
Email: [email protected]
Web: www.sfc.com