SFC Energy AG veröffentlicht geprüfte Konzernzahlen für 2014: Höchster Jahresumsatz der Unternehmensgeschichte


SFC Energy AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2015-03-26 / 07:30


SFC Energy AG - Corporate News - ISIN DE0007568578

SFC Energy AG veröffentlicht geprüfte Konzernzahlen für 2014:
Höchster Jahresumsatz der Unternehmensgeschichte

Highlights des Geschäftsjahres 2014

- Konzernumsatz steigt um 65,5 % auf EUR 53,63 Mio. (Vorjahr: EUR 32,41 Mio.)

- Überschreitung der Break-even-Schwelle auf bereinigter EBITDA-Basis:
EUR 0,38 Mio. (Vorjahr: minus EUR 2,20 Mio.)

Highlights des vierten Quartals 2014 (ungeprüft)

- Höchster Quartalsumsatz der Firmengeschichte: Umsatzerlöse steigen um
37,9 % auf EUR 16,31 Mio. (Vorjahr: EUR 11,83 Mio.)

- Bereinigtes EBITDA steigt auf EUR 1,64 Mio. (Vorjahr: minus EUR 0,34 Mio.)

Ausblick 2015

- Prognose 2015: Umsatz in einer Größenordnung von EUR 55 bis 65 Mio., im Wesentlichen aufgrund des erwarteten Anstiegs der Umsätze in den Märkten Industrie und Verteidigung

- Weitere Verbesserung des EBITDA und der Profitabilität gegenüber dem Vorjahr erwartet

Brunnthal/München, 26. März 2015 - Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungsanlagen auf Basis von Brennstoffzellen, veröffentlicht heute ihre geprüften Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2014.

Umsatz- und Egebnisentwicklung

Umsatzerlöse

Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Berichtsjahr einen Umsatzanstieg von 65,5 % auf EUR 53,63 Mio.. Der um Wechselkurseffekte bereinigte Konzernumsatz lag bei EUR 55,02 Mio..

Umsatz nach Segmenten

Segment in Mio. EUR 2014 2013
Öl & Gas 29,34 8,45
Sicherheit & Industrie 20,19 19,16
Freizeit 4,11 4,80
Gesamt 53,63 32,41

Maßgeblich verantwortlich für das signifikante Umsatzwachstum waren die erfolgreiche Integration der kanadischen Simark Controls Ltd. und der damit verbundene deutliche Ausbau des Engagements im Segment Öl & Gas.

Trotz des Ölpreisverfalls im zweiten Halbjahr 2014 und negativer Wechselkurseffekte zum kanadischen Dollar hat Simark mit einem organischen Umsatzwachstum von 20 % operativ über Plan abgeschlossen. Darüber hinaus trug die umfassende Restrukturierung und Straffung im Brennstoffzellenbereich im Jahresverlauf zum stetigen Umsatzwachstum bei.

Segment-Entwicklung

Im Geschäftsjahr 2014 hat die SFC Energy AG ihre strategische Ausrichtung zum Systemanbieter netzunabhängiger Stromversorgungs- und Power-Management-Lösungen weiter vorangetrieben.

Öl & Gas

Der Umsatz im Segment Öl & Gas stieg deutlich von EUR 8,45 Mio. im Vorjahr auf EUR 29,34 Mio. im Jahr 2014. Beim Vorjahresvergleich ist zu berücksichtigen, dass Simark Controls erst ab dem 1. September 2013 konsolidiert wurde. Der Umsatz wurde ausschließlich mit dem Vertrieb und der Integration von Produkten für den Öl & Gas-Markt im nunmehr bedeutendsten Markt Nordamerika erzielt.

Sicherheit & Industrie

Das Segment Sicherheit & Industrie verzeichnete einen Umsatzanstieg von EUR 19,16 Mio. auf EUR 20,19 Mio.. Das zivile Geschäft in diesem Bereich konnte weiter ausgebaut werden und wuchs im Jahresvergleich um 7,8 %. Der Bereich Brennstoffzellen erreichte sogar sehr erfreuliche 18,2% organisches Wachstum. Der Verteidigungsmarkt hingegen war geprägt von Mittelknappheit. Im Jahresvergleich nahm der Umsatz in diesem Bereich um EUR 0,31 Mio. ab. Sehr erfreulich war insbesondere ein Großauftrag mit EFOY Brennstoffzellen im Bereich Verkehrstechnik, der mit einem Umsatzvolumen von EUR 1,06 Mio. zum Jahresende realisiert werden konnte.

Die Umsätze im Bereich Leistungselektronik bewegten sich auf Vorjahresniveau, wobei insbesondere die positive Entwicklung im zweiten Halbjahr und dabei im Schlussquartal zu erwähnen ist.

Freizeit

Der Umsatz im Freizeitsegment lag mit EUR 4,11 Mio. unter dem Vorjahresniveau von EUR 4,80 Mio.. Umsatzsteigerungen in Skandinavien konnten den konjunkturbedingten Abwärtstrend der Freizeitmärkte in Frankreich und Südeuropa sowie geringere Absätze in Deutschland nicht kompensieren.

Bruttoergebnis

Neben Umsatzwachstum verzeichnete das Unternehmen ein verbessertes Bruttoergebnis im Jahr 2014 von:

Bruttoergebnis nach Segmenten

Segment in Mio. EUR 2014 2013
Öl & Gas 7.64 1.98
Sicherheit & Industrie 7.09 6.43
Freizeit 0.93 1.51
Total 15.66 9.92

EBITDA/EPS

Im Geschäftsjahr 2014 gelang es der SFC Energy Gruppe, wie geplant, ihre Profitabilität deutlich zu verbessern.

Das EBITDA stieg im Vergleich zum Vorjahr von minus EUR 4,47 Mio. auf minus EUR 1,18 Mio. im Berichtszeitraum. Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA betrug EUR 0,38 Mio. (Vorjahr: minus EUR 2,20 Mio.).

Das EBIT verbesserte sich signifikant von minus EUR 8,84 Mio. im Jahr 2013 auf minus EUR 4,27 im Jahr 2014. Ohne Sondereffekte lag das bereinigte EBIT im Berichtsjahr bei minus EUR 1,22 Mio. (Vorjahr: minus EUR 4,22 Mio.), die bereinigte EBIT-Marge verbesserte sich entsprechend auf minus 2,3 % (Vorjahr: minus 13,0 %).

Das Ergebnis je Aktie gemäß IFRS (unverwässert und verwässert) verbesserte sich von minus EUR 1,16 auf minus EUR 0,60.

Bilanz

Der Bestand an frei verfügbaren liquiden Mitteln betrug zum 31. Dezember 2014 EUR 6,12 Mio. (31. Dezember 2013: EUR 7,14 Mio.). Der Rückgang in Höhe von EUR 1,02 Mio. ist hauptsächlich bedingt durch die Akquisition von Simark und das negative Konzernjahresergebnis. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte SFC Energy 246 fest angestellte Mitarbeiter (31. Dezember 2013: 256).

Prognose 2015

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG, kommentiert: "Die SFC Energy Gruppe blickt auf das beste Geschäftsjahr ihrer Unternehmensgeschichte zurück. Zum einen konnten wir durch eine erfolgreiche Integration des Öl- und Gas-Geschäfts unsere Umsatzerlöse deutlich steigern und unsere Ertragskraft spürbar stärken. Zum anderen schöpfen wir aus der Akquisition von Simark Controls Synergieeffekte für weiteres Wachstum im bedeutenden nordamerikanischen Markt.

Wir haben bereits in den ersten Monaten des laufenden Jahres mit einer Anpassung der Kostenstruktur auf die geänderten Rahmenbedingungen und das verlangsamte Wachstum durch das bestehende Ölpreisniveau reagiert. Nach einer anfänglichen Phase der Unsicherheit und Orientierung unserer Kunden sehen wir wieder Aktivität, insbesondere im Bereich der Produktionsoptimierung (De-bottlenecking). Daher sehen wir unter anderem in diesem Umfeld klar definierte Möglichkeiten, unsere Marktposition antizyklisch auszubauen. Parallel dazu verspüren wir aufgrund der veränderten geopolitischen Rahmenbedingungen ein Umdenken im Verteidigungsmarkt und erwarten daraus erhebliche Wachstumsimpulse."

Für 2015 ist der Vorstand der SFC Energy AG trotz der gestiegenen Herausforderungen im Öl- und Gasbereich verhalten optimistisch. Auch wenn es aufgrund des anhaltend niedrigen Preisniveaus in der Öl- und Gasindustrie zu einer Verschiebung von einzelnen Projekten kommt, so ist der Mehrwert durch die netzfernen Energielösungen der Gesellschaft unverändert hoch und die mittel- sowie langfristige Attraktivität des Marktes und das damit verbundene überdurchschnittliche Wachstumspotenzial unbestritten.

Dank ihres stark, diversifizierten Produktportfolios hat sich auch die wirtschaftliche Stabilität der SFC Energy Gruppe deutlich erhöht. Auf Basis der aktuellen Unternehmensplanungen hält der Vorstand im laufenden Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz in einer Größenordnung von EUR 55 bis 65 Mio. für realistisch.

Diese Spannbreite ergibt sich aufgrund der beschränkten Visibilität im Öl- und Gasmarkt und des Projektgeschäftscharakters im Verteidigungsmarkt. Beim operativen Ergebnis rechnet der Vorstand dank der eingeleiteten Maßnahmen zur Steigerung des Absatzes in den Bereichen Industrie und Verteidigung sowie entsprechender Anpassung der Kostenstrukturen in Kanada mit einer erneuten Verbesserung gegenüber 2014.

Kennzahlen 2014

In Mio. EUR 1.1. - 31.12.2014 1.1. - 31.12.2013
Umsatz 53,63 32,41
Bruttoergebnis vom Umsatz 15,66 9,92
Bruttomarge 29,2 % 30,6 %
EBITDA -1,18 -4,47
EBITDA bereinigt 0,38 -2,20
EBITDA-Marge bereinigt 0,7 % -6,8 %
EBIT -4,27 -8,84
EBIT bereinigt -1,22 -4,22
EBIT-Marge bereinigt -2,3 % -13,0 %
Ergebnis nach Steuern -4,83 -8,91
Auftragsbestand 10,63 17,64

Detaillierte Finanzinformationen

Der komplette Geschäftsbericht 2014 der SFC Energy AG steht unter http://www.sfc.com/de/investoren/finanzberichte#header als Download zur Verfügung.

Für interessierte Anleger und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute, am 26. März 2015, um 10.00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten.
Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an [email protected]

SFC Investor Relations

SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-378
Fax. +49 89 673 592-169
Email: [email protected]
Web: www.sfc.com

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 89827227
Email: [email protected]





2015-03-26 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



337527  2015-03-26