SFC Energy AG: Gute Unternehmensentwicklung insbesondere im zweiten Quartal 2011


SFC Energy AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

26.07.2011 / 08:00


- Auftragseingang 6M/11 mit 6.201 TEUR um 42,3 Prozent gesteigert

- Gesamtumsatz 6M/11 mit 7.776 TEUR um 18,2 Prozent gesteigert

- Umsatzanstieg (plus 35,9%) und Verbesserung des Bruttoergebnisses (plus 51,3%) im 2. Quartal bestätigen die eingeschlagene Strategie, Gesamtsysteme zu entwickeln und zu liefern

Brunnthal, 26. Juli 2011 - Die SFC Energy AG, Technologie- und Marktführer für mobile und netzferne Energielösungen auf Brennstoffzellenbasis, hat im ersten Halbjahr 2011 einen Umsatz von 7.776 TEUR erzielt, dies entspricht einem Anstieg von 18,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (6M/10: 6.579 TEUR). Im zweiten Quartal 2011 lag der Umsatz mit 4.055 TEUR um 35,9 Prozent über dem Vorjahresquartal (Q2/10: 2.984 TEUR).

Eckdaten

TEUR Q2/11 Q2/10 qoq 6M/11 6M/10 yoy
Umsatz 4.055 2.984 +35,9% 7.776 6.579 +18,2%
Bruttoergebnis 1.366 903 +51,3% 2.438 1.976 +23,4%
Bruttomarge 33,7% 30,3% n.a. 31,4% 30,0% n.a.
EBIT -923 -1.273 n.a. -2.203 -2.106 n.a.
EAT -838 -1.170 n.a. -2.013 -1.905 n.a.

 

Das Bruttoergebnis vom Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2011 um 23,4 Prozent auf 2.438 TEUR (6M/10: 1.976 TEUR) (Q2/11: 1.366 TEUR, Q2/10: 903 TEUR, plus 51,3%), im Wesentlichen aufgrund Verschiebungen im Modellmix hin zu margenstärkeren Produkten und Umsatzsteigerungen in den Bereichen Verteidigung und Industrie. Entsprechend erhöhte sich die Bruttomarge auf 31,4 Prozent (6M/10: 30,0 Prozent) (Q2/11: 33,7 Prozent, Q2/10: 30,3 Prozent).

Das EBIT der Gesellschaft lag im ersten Halbjahr 2011 mit minus 2.203 TEUR leicht unter Vorjahr (6M/10: minus 2.106 TEUR), hingegen verbesserte sich das EBIT im zweiten Quartal 2011 mit minus 923 TEUR gegenüber dem Vergleichsquartal 2010 (minus 1.273 TEUR). Das Ergebnis nach Steuern im ersten Halbjahr 2011 reduzierte sich auf minus 2.013 TEUR (6M/10: minus 1.905 TEUR), im zweiten Quartal stieg es hingegen von minus 1.170 TEUR im Q2/10 auf minus 838 TEUR.

Auch im ersten Halbjahr stieg die Nachfrage nach den Produkten von SFC weiter an. Der Auftragseingang im ersten Halbjahr 2011 lag mit 6.201 TEUR um 42,3 Prozent über Vorjahr (6M/10: 4.357 TEUR) - trotz des planmäßig durchgeführten Lagerabbaus im Freizeitmarkt. Im zweiten Quartal stieg der Auftragseingang signifikant um 75,5 Prozent auf 3.406 TEUR (Q2/10: 1.941 TEUR). Der Auftragsbestand zum 30.06.2011 belief sich auf 1.575 TEUR (30.06.2010: 1.191 TEUR).

Der Bestand an frei verfügbaren liquiden Mitteln lag zum 30. Juni 2011 bei 28.379 TEUR (30. Juni 2010: 36.416 TEUR). Dabei resultierte die Erhöhung des Mittelabflusses aus betrieblicher Tätigkeit im Wesentlichen aus der Umstellung der Platin-Absicherung und der damit verbundene Mittelabfluss für den Kauf der Edelmetalle Platin und Ruthenium. Statt die Edelmetalle zum jeweiligen Marktpreis zu kaufen und über Terminkontrakte abzusichern, wurde Platin entsprechend dem voraussichtlichen Bedarf der nächsten ca. zwei Jahre gekauft. Darüber hinaus verzögerte sich aufgrund administrativer Engpässe bei den zuständigen Behörden die Abrechnung von Förderprojekten.

Zum 30. 06.2011 beschäftigte die SFC Energy AG 100 fest angestellte Mitarbeiter (30. 06. 2010: 98 Mitarbeiter).

Märkte

In den ersten sechs Monaten 2011 erzielte SFC deutliche Umsatzsteigerungen sowohl im Industriebereich (plus 47,1 Prozent) als auch im Verteidigungsbereich (plus 174,9 Prozent). Im Industriebereich ist die Partnerschaft mit Ensol, Kanada, im Rahmen derer EFOY Pro Brennstoffzellen in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden, besonders hervorzuheben. Außerdem werden SFC Brennstoffzellen jetzt in Flutwarnsystemen in Singapur eingesetzt. Die Umsatzsteigerung im Verteidigungsbereich resultierte sowohl aus gestiegenen Produktverkäufen als auch aus einer Zunahme der Umsätze aus Entwicklungsverträgen. Die Zahlen bestätigen die Attraktivität der marktreifen SFC-Produkte ebenso wie die Innovationskraft des Unternehmens in der Bereitstellung anwendungsspezifischer Komplettlösungen für die netzferne Stromversorgung der Soldaten im Feld. Wie bereits im Vorquartal trug im Freizeitbereich nochmals der von SFC initiierte Lagerabbau im Handel zu rückläufigen Umsätzen (minus 17,3 Prozent gegenüber 6M/10), bei verbesserten Margen. In den Folgequartalen rechnet das Unternehmen mit positiven Impulsen in diesem Markt durch die Einführung der neuen EFOY COMFORT -Brennstoffzellenserie im Mai. Diese neue Produktgeneration wurde vom Markt sehr positiv aufgenommen. Bereits erste Auslieferungen im Juni zeigen zudem weiter verbesserte Margen beim Volumenprodukt von SFC.

Während aufgrund des Lagerabbaus im Freizeitbereich die Zahl der verkauften Brennstoffzellensysteme der A-Serie in den ersten sechs Monaten nochmals um 22,0 Prozent auf 1.840 Einheiten sank (6M/10: 2.359 Einheiten), ging der Umsatz lediglich um 3,9 Prozent zurück, im Wesentlichen aufgrund von Verschiebungen im Modellmix hin zu leistungsstärkeren Brennstoffzellensystemen, gestiegenen Umsätzen im Industriemarkt und verringerten Rabatten im Freizeitmarkt.

Prognose

Der Ausblick auf das Geschäftsjahr 2011 hat sich seit der Veröffentlichung des Quartalsberichts verbessert. Für das Geschäftsjahr 2011 erwartet der Vorstand nun ein organisches Umsatzwachstum mindestens in Höhe des Wachstums von 2010 - hauptsächlich getragen durch die Märkte Verteidigung und Industrie. Im Freizeitmarkt erwartet der Vorstand weiterhin eine stabile Umsatzentwicklung mit Wachstumsimpulsen durch die neue EFOY COMFORT-Produktreihe und den Markteinstieg in Kanada. Das Wachstum in den Märkten Industrie und Verteidigung soll über weitere strategische Industriepartnerschaften und die fortgeführte Konzentration auf Komplettlösungen erzielt werden. Letzteres schließt auch akquisitorische Schritte nicht aus. Dieses Wachstum kombiniert mit weiterer Verbesserung der Produktkostenstruktur soll nach heutiger Planung zu erheblichen Verbesserungen bei EBIT und Cashflow führen und damit konkrete Schritte in Richtung Break Even ermöglichen.

Organisation

Am 22. Juni 2011 bestellte der Aufsichtsrat Gerhard Inninger (47) zum neuen CFO des Unternehmens und vollzog damit seine geplante Besetzung des Vorstands. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden, Dr. Peter Podesser, soll Herr Inninger ab Mitte August die Umsetzung der eingeschlagenen Wachstumsstrategie bei gleichzeitiger Verbesserung der gesamten Kostenstrukturen sicherstellen.

Detaillierte Finanzinformationen

Der Halbjahresbericht 2011 der SFC Energy AG steht auf der Homepage des Unternehmens unter www.sfc.com zum Download zur Verfügung

Zu SFC Energy AG

Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, hat SFC bereits seit über fünf Jahren mit großem Erfolg über 22.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden verkauft. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal, Deutschland, und betreibt eine Vertriebs- und Serviceniederlassung in den USA. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN 756857).

SFC Investor Relations:

Barbara von Frankenberg
Head of IR and PR
SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-378
Fax. +49 89 673 592-169
Email: [email protected]



Ende der Corporate News


26.07.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



133120  26.07.2011