SFC Energy AG erhält Erstauftrag für neu entwickeltes EFOY ProShelter Hybridsystem zur Versorgung kritischer Telekommunikationsinfrastrukturen in Kanada

Brunnthal/München, 14. Februar 2024 – Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen Erstauftrag über die Lieferung ihres neu entwickelten, voll integrierten und netzunabhängigen EFOY ProShelter Hybridsystems zur Versorgung kritischer Telekommunikationsinfrastrukturen in Nord-Quebec, Kanada, erhalten.

Der robuste, speziell entwickelte EFOY ProShelter – bestehend aus EFOY Pro Brennstoffzellen, Tankpatronen, Batteriespeicher, Solarladeregler und Stromverteilungspanel in einem Container-Gehäuse mit einer Spezialisolierung – gewährleistet eine zuverlässige und autonome Stromversorgung, selbst unter extremen klimatischen Bedingungen mit Temperaturen von bis zu -40° C.

„Wir freuen uns sehr über die Beauftragung und sind fest davon überzeugt, dass unser Kunde mit unserem nachhaltigen EFOY ProShelter die richtige Wahl getroffen hat. Der EFOY ProShelter ist nicht nur 10-mal effizienter als ein Dieselaggregat, sondern reduziert auch bis zu 99 % der Emissionen. Durch Einsparungen von 30-50 % der Gesamtbetriebskosten im Vergleich zu alternativen netzfernen Technologien trägt diese Lösung effektiv zur Verbesserung des CO2-Fußabdrucks bei“, sagt Hans Pol, COO der SFC Energy AG.

Der EFOY ProShelter stellt eine kontinuierliche Energieversorgung für netzferne Telekommunikationsstandorte sicher. Er ist insbesondere an Standorten mit geringer Sonneneinstrahlung äußerst nachhaltig, da er wartungsarm ist und die Betankungsintervalle variabel sind. So schaltet sich beispielsweise die Brennstoffzelle automatisch ein, wenn die Solaranlage nicht genügend Strom liefert, um die Batterie zu laden. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, kehrt die Brennstoffzelle in den Standby-Modus zurück. Die Leistung des EFOY ProShelter wurde in einer Klimakammer getestet und ist für den Einsatz bei Temperaturen bis zu -40° C klassifiziert. Die Energieautonomie ist für ca. 12-18 Monate ausgelegt.

Auftraggeber ist Groupe CLR. Das kanadische Unternehmen wurde vor mehr als 40 Jahren gegründet und hat sich zu einem der wichtigsten Akteure im Bereich Rundfunk und Telekommunikation in der Provinz Quebec entwickelt.

„Der EFOY ProShelter bietet eine beispiellose Energieversorgungslösung für netzferne Telekommunikationsstandorte an Standorten mit geringer Sonneneinstrahlung, wie z. B. in Nord-Quebec. Die wartungsarmen, variablen Betankungsintervalle, geringen Emissionen und die Selbsterwärmungsfunktion der Lösung machen sie zu einer unumstrittenen Wahl im Markt für autarke Stromquellen für unternehmenskritische Telekommunikationsinfrastrukturen“, sagt Réjean Brousseau, Vertriebsleiter der Groupe CLR.

Weitere Informationen zu den Clean Energy und Clean Power Management Lösungen von SFC Energy unter www.sfc.com.

Zu SFC Energy AG

Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 65.000 Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien, Kanada und Indien. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse und gehört seit 2022 dem Auswahlindex SDAX an (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

SFC Kontakt Investor Relations und Presse

Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email:
Web: sfc.com

Downloads

Presse Kit