Deutsche Telekom-Tochter Power & Air Solutions sichert Kommunikationstechnik in einem Pilotprojekt mit emissionsfreien Brennstoffzellen von SFC Energy ab

Brunnthal/München, 17. Oktober 2023 – Die PASM Power and Air Condition Solution Management GmbH (Power & Air Solutions), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG, hat sich zur Absicherung von Kommunikationstechnik in einem Pilotprojekt für Wasserstoff-Brennstoffzellen der SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578) entschieden.

Power & Air Solutions garantiert die Ausfallsicherheit des Kommunikationsnetzes von Europas größtem Telekommunikationsunternehmen. In ihren Aufgabenbereich fallen die Planung, Konfiguration und Bereitstellung von energiebasierten Produkten zum gesicherten Betrieb technischer Anlagen der Infrastruktur der Informations- und Kommunikationstechnologie (ITK). SFC Energy ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit dem Einsatz der Wasserstoff-Brennstoffzellen von SFC Energy steht dem Dienstleister nun eine emissionsfreie und wartungsarme Energie-Lösung zur Verfügung.

„Wir versorgen unsere Kunden mit zuverlässigen Lösungen und grünem Strom. Die Wasserstoff-Brennstoffzellen von SFC Energy sind ein wichtiger Baustein, um die Verfügbarkeit in unserem Pilotprojekt für Infrastruktur 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage mit sauberer und nachhaltiger Energie zu gewährleisten. So leisten wir einen Beitrag zu Energiewende“, erläutert Carsten Simon von der PASM Power and Air Condition Solution Management GmbH, die Entscheidung für die Brennstoffzellen von SFC.

SFC Energy und PASM nehmen nun gemeinsam die Wasserstoff-Brennstoffzelle für Netzersatzanlagen in Betrieb, um höchste Ausfallsicherheit und Resilienz bei Störungen der Energieversorgungen für die Standorte gewährleisten zu können. Die schrankbasierte Outdoor-Lösung EFOY H2 Cabinet X-Series von SFC erfüllt dabei Anforderung einer schlüsselfertigen Produktlösung. So überzeugt die Anlage durch einen geringen Wartungsaufwand, eine stabile und störungsfreie Energieversorgung und eine integrierte Kommunikationsanbindung, mit der der Anlagenstatus jederzeit über die kundenseitige Leitstelle übermittelt wird.

„Wir freuen uns, dass sich PASM nach umfangreichen Tests für die innovative SFC-Lösung entschieden hat“, sagt Björn Ledergerber, Senior Vice President Hydrogen & Corporate Development bei SFC Energy. „Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie ist die ideale, umweltfreundliche Lösung und eine gleichermaßen sinnvolle wie nachhaltige Alternative für den bisher oftmals praktizierten Einsatz von Diesel-Netzersatzanlagen und Diesel-Notstromaggregaten“. Weitere Informationen zu den Clean Energy und Clean Power Management Lösungen von SFC Energy unter www.sfc.com.

Zu SFC Energy AG

Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre, portable und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 65.000 Brennstoffzellen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal/München, Deutschland, und betreibt operative Niederlassungen in Indien, Kanada, den Niederlanden, Rumänien, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten von Amerika. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse und gehört seit 2022 dem Auswahlindex SDAX an (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

SFC Kontakt Investor Relations und Presse

Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email:
Web: sfc.com

Downloads

Presse Kit