SFC Aktuell

19.09.2017

Tochtergesellschaft PBF erhält neuen Auftrag für integrierte Power Supply-Systeme für Industrienetzwerke

PBF Group B.V., die niederländische Tochtergesellschaft von SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, meldet den Erhalt eines Power Supply-Auftrags von einem neuen Großkunden. Der Industriekunde hat die Entwicklung eines vollintegrierten Power Supply-Systems für den Betrieb sicherheitskritischer Netzwerke für den urbanen Schienenverkehr angefordert. Ab 2018 erwartet das Unternehmen jährliche Produktumsätze zwischen EUR 0,5 und 1 Mio. aus dem Verkauf des neuen Power Supply.

Pressemitteilung

12.09.2017

Kanadische Tochter Simark Controls erhält neuen Auftrag über CAD 1,25 Mio.

Simark Controls Ltd., ein Unternehmen von SFC Energy AG, führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen Großauftrag für integrierte Frequenzwechsler (engl. Variable Frequency Drives, VFDs) von einem neuen Ölkunden in Alberta, Kanada, erhalten. Der Auftragswert beläuft sich auf ca. CAD 1,25 Mio.

Die Frequenzwandler (VFDs) betreiben elektrische Pumpen (ESPs), die zur Schwerölförderung aus den Bohrstellen eingesetzt werden. Die einzigartigen Installations- und Betriebsvorteile der VFDs liefern attraktive Kostenersparnisse. Weitere Vorteile sind verbesserte Pumpenlaufzeiten, optimierter Betrieb und höhere Fördermengen.

Pressemitteilung

05.09.2017

SFC Energy und AITC unterzeichnen Partnerschaftsvereinbarung für EFOY Pro Brennstoffzellen in netzfernen Testanwendungen des US-Verteidigungsministeriums

Brunnthal/München, Deutschland, 5. September 2017 – SFC Energy AG, führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat eine Partnerschafts- und Vertriebsvereinbarung mit Advanced IT Concepts Inc. (AITC), Winter Springs, FL, USA geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung verkauft und wartet AITC die EFOY Pro Brennstoffzellen als zuverlässige netzferne Stromquelle für Verteidigungssysteme in Testumgebungen, z.B. Trainingsstationen oder Testgeländen.

Als Teil der Vereinbarung bietet AITC die EFOY Pro Brennstoffzelle in laufenden und kommenden Behörden- und Industriekontrakten an. Zur Sicherung hoher Effizienz und Servicequalität wurden die AITC-Ingenieure von SFC-Experten in der Installation und Wartung der Brennstoffzellen ausgebildet und qualifiziert.

Pressemitteilung

29.08.2017

Partner Oneberry präsentiert ersten autarken Sicherheitsroboter mit Brennstoffzellenbetrieb

SFC Energy AG meldet die Integration der führenden EFOY Pro Brennstoffzelle im RoboguardTM, einem autarken Sicherheitsroboter von Oneberry Technologies, Singapur.

Oneberry Technologies entwickelte RoboguardTM gezielt als Lösung für den Sicherheitsfachkräftemangel in Singapur und zur Verstärkung der Sicherheitsleistung und -produktivität öffentlicher Kunden. Der erfolgreiche und mehrfach ausgezeichnete Anbieter innovativer Sicherheits- und Überwachungstechnologien ist exklusiver Partner von SFC Energy in Singapur. Vor kurzem hatte das Unternehmen eine mehrjährige Ausschreibung für die zuverlässigste netzferne Stromversorgung integrierter Sicherheits- und Überwachungsanlagen im öffentlichen und Industrieeinsatz gewonnen.

Dank der zuverlässigen Stromversorgung durch die EFOY Pro Brennstoffzelle kann RoboguardTM einen ganzen Monat lang autark und völlig wartungsfrei betrieben werden. Danach ist lediglich ein einfacher minutenkurzer Wechsel der Tankpatrone erforderlich. RoboguardTM ist überall innerhalb weniger Minuten einsatzbereit und ermöglicht durch die Übernahme von Streifendiensten den Einsatz des Sicherheitspersonals in höherwertigen Funktionen.

Zur Pressemeldung

10.07.2017

EFOY COMFORT an Bord der Weltrekordsegler

Wir gratulieren Mikael Ryking und seiner Co-Skipperin Irina Gracheva zu Ihrem großartigen Erfolg. Die beiden Einrumpf-Segler haben es in 13 Tagen, 5 Stunden und 19 Minuten von Bermuda bis nach Plymouth (2870 Meilen) mit der EFOY COMFORT an Bord geschafft. Weltrekord!

„Wir sind sehr zufrieden mit der EFOY-Brennstoffzelle. Sie läuft zuverlässig und leise. Mit der EFOY COMFORT mussten wir unsere Batterien nicht ständig mit dem Dieselmotor nachladen, während unserer 13-tätgigen Reise (2870 Seemeilen). Wir durchsegelten sehr raues und anspruchsvolles Wetter mit durchschnittlich 45 Knoten über drei Tage am Stück. Das Meer war sehr wild und wir wurden zwei Mal mit Mast und Segel umgeworfen, aber die EFOY-Brennstoffzelle arbeitete weiter und versorgte unsere Bordelektronik zuverlässig. Großartig! Das ist ein Stück Zukunft.“ Mikael Ryking, Skipper von Talanta

Ryking Ocean Racing auf Facebook

Foto: Irina Gracheva

05.07.2017

Simark und 3D-P verkaufen autarke Kommunikations-Trailerlösung mit EFOY an großen Kunden in den Alberta Oilsands

Simark Controls Ltd., ein Tochterunternehmen der SFC Energy AG, hat einen Auftrag für Brennstoffzellen/Solar-Hybrid EFOY ProTrailer und EFOY ProCabinets vom kanadischen Funknetzwerkpartner 3D-P erhalten. Ein großer Öl & Gas-Kunde in den Alberta Oilsands setzt bereits 16 hybride EFOY ProTrailer und drei autarke EFOY ProCabinets von 3D-P ein, weitere 12 Trailer werden gerade ausgeliefert.

Die Hybridisierung der EFOY Pro Brennstoffzellen von SFC Energy mit Solar ermöglicht eine wesentlich längere Autarkie als Solarbetrieb alleine. In Zeiten geringen Solarertrags schaltet sich die Brennstoffzelle automatisch ein. Da die Batterie so niemals tiefentladen wird, entfallen teure Ausfallzeiten und Serviceeinsätze. Die zuverlässige Verfügbarkeit von Strom verlängert die Autarkie des Trailers. Die Abwärme der Brennstoffzelle hält Batterie und Elektronikbauteile warm. Der 3D-P-Trailer kann jederzeit mühelos und kosteneffizient netzfern eingesetzt werden. 3D-P fertigt jeden Trailer gezielt nach den spezifischen Last- und Umgebungsanforderungen des Kunden.

Zur Pressemeldung

28.06.2017

Niederländische Tochter PBF Group B.V. erhält Prototypenauftrag für vollintegriertes Laser-Power-Supply-System zum Einsatz in Hightech-Lasersystemen

PBF Group B.V., die niederländische Tochter von SFC Energy AG, meldet den Erhalt eines Prototypenauftrags eines internationalen Laserwerkzeugherstellers bei ihrem Vertragspartner Schulz-Electronic GmbH, Baden-Baden, Deutschland. Bestellt wurden vollintegrierte Laser Power Supply Systeme für den direkten Diodenbetrieb zum Pumpen von Faserlasern für die Materialbearbeitung. Das Auftragsvolumen beläuft sich zunächst auf ca. 0,25 Mio. EUR. Nach erfolgreicher Qualifizierung der Prototypen werden Umsätze von jährlich ca. 1 Mio EUR für die Folgezeit erwartet.

Laserdioden benötigen sehr stabile, präzise und oft hochdynamische Stromversorgungen. Hierfür bieten die leistungsstarken PBF-Netzteile eine Lösung für die sehr sensitiven Laserdioden-Lasten mit einer extrem hohen Energiedichte. Zwischen Netzanschluss und der Lasereinheit sorgt eine dynamische Lastanpassung für optimalen Wirkungsgrad bei gleichzeitiger, im Laserbereich erforderlicher, dynamisch schneller Pulsbarkeit. Systemleistung und -lebensdauer werden für das Gesamtsystem ebenfalls beträchtlich gesteigert. Dadurch kann der Kunde zusätzliche und optimierte Applikationen erschließen.

Zur Pressemeldung

19.06.2017

Kanadische Tochter Simark Controls schließt Partnerschaft mit KNS Communications zur Stromversorgung von Hochleistungsfunknetzen

Simark Controls Ltd., ein Tochterunternehmen der SFC Energy AG, hat eine Partnerschaft mit KNS Communications, Denver, CO, USA, zum Vertrieb der EFOY Pro Brennstoffzellen von SFC Energy in kritische netzferne Anwendungen geschlossen.

KNS Communications verwendet die EFOY Pro Brennstoffzellen als netzferne Outdoor-Stromversorgung kundenspezifischer Hochleistungs-Funknetze in anspruchsvollsten Kommunikationsaufgaben in den Bereichen Bergbau, Öl & Gas, Landwirtschaft, öffentliche Sicherheit und Versorgung, Bildungswesen und Behörden. Für ultimative Zuverlässigkeit werden die Brennstoffzellen mit Solar hybridisiert: Wenn Solar nicht mehr genügend Strom produziert, schaltet sich die Brennstoffzelle automatisch ein und stellt sicher, dass die Batterien stets ausreichend für den durchgängigen Betrieb der netzfernen Geräte geladen bleiben. So können große überdimensionierte Batteriebänke und Solarsysteme vermieden werden, während gleichzeitig die Autonomie des Systems signifikant steigt: Ein so versorgtes System kann jahrelang autark betrieben werden, im Vergleich zu nur wenigen Tagen mit Batterien.

Zur Pressemeldung

19.06.2017

Sensationeller Erfolg bei der OSTAR 2017

Der Gewinner der OSTAR 2017 steht fest. Zum zweiten Mal in Folge gewinnt Andrea Mura mit seiner Vento die Sardegna die OSTAR Regatta von Plymouth nach Rhode Island. Quer über den Nordatlantik wurde Andrea Mura an Bord von seiner EFOY COMFORT unterstützt. Er ist neben Loick Peryron der einzige Einhandsegler, der die OSTAR zwei Mal gewonnen hat. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem sensationellen Erfolg.

Mehr erfahren

30.05.2017

SFC Energy erhält Auftrag der Bundeswehr zur Erweiterung von Mobiler Kleinstenergieversorgung (MKEV)

SFC Energy AG hat einen Auftrag der Bundeswehr zur Erweiterung der Mobilen Kleinstenergieversorgung 100 (MKEV) erhalten. Der neue Demons¬trator-Prototyp soll die Flexibilität und Autarkie der Stromversorgung durch einen externen Tank und verbesserte Kommunikationsfähigkeiten signifikant steigern. Der Wert des Entwicklungsauftrags beläuft sich auf ca. 160.000 Euro.

Die beauftragte Energieversorgung verfügt mit einer Dauerleistung von 100 W über eine vervierfachte Leistungsstärke gegenüber der bei der Bundeswehr bereits genutzten MKEV 25 von SFC Energy. Spitzenbedarf wird wie bei allen vollintegrierten SFC-Stromversorgungslösungen über eine integrierte Hybridbatterie abgedeckt.

Der neue Funktionsdemonstrator ist mit zwei portablen JENNY Brennstoffzellen sowie innovativem Power Management von SFC Energy ausgestattet. Die Anwender können dabei flexibel nach Strombedarf zwischen JENNY 1200 und der JENNY 600S entscheiden. Die MKEV 100 ist in einem wetterfesten Gehäuse ausgeführt, das zur Tarnung auch unterirdisch vergraben werden kann. Ein zusätzlicher externer Tankanschluss als Erweiterung ermöglicht den Anschluss verschiedener Tankpatronengebinde. Je nach Missionsdauer und -anforderung wird so eine autarke Versorgung bis zu mehreren Wochen erreicht.

Zur Pressemeldung

Pages